FANDOM


Der Mann mit dem Knochen ist die 18. Folge in der Bones-Serie.
1x18

Kurzhandlung/SynopisBearbeiten

Einer Legende zufolge soll der berühmte Pirat Blackbeard seinen Schatz auf einer vorgelagerten Insel vergraben haben. Findige Geschäftemacher, wie der Milliardär Branson Rose, versuchen, mit aufwändigen Grabungen diesen Schatz zu heben. Bis jetzt wurde noch nichts Schatzähnliches gefunden, doch eines Tages wird der Taucher Ted Macy tot aufgefunden. Vermutlich wurde er ermordet. In seiner Hand befindet sich ein Knochenstück. Das Team vom Jeffersonian findet heraus, dass es sich bei diesem Knochenstück um einen Fingerknochen handelt, der 300 Jahre alt ist. Bei Dr. Hodgins und FBI-Agent Booth werden Kindheitsträume wach. Sie sind der felsenfesten Überzeugung, dass es sich bei dem Knochenstück um den Fingerknochen eines echten Piraten handelt. Musste Ted Macy sterben, weil er den Schatz des berüchtigten Piraten Blackbeard gefunden hatte? Hodgins will der Sache auf den Grund gehen. Als ausgebildeter Höhlentaucher ist er befähigt, in den tiefen Schacht hinein zu tauchen und Schlickproben vom Grund der Grabung zu entnehmen. Unten angekommen findet er tatsächlich das Skelett eines 300 Jahre alten Piraten...

MusicBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki