FANDOM


1x16.jpg

Die Frau im Tunnel (1x16) Org.: The Woman in the Tunnel

Kurzhandlung/SynopisBearbeiten

Unter der Stadt befindet sich - noch aus Zeiten des Bürgerkriegs - ein altes unterirdisches Tunnelsystem. In dem verworrenen Netz aus unterirdischen Schächten, Kriechgängen und Versorgungstunneln unter der Stadt wird die Leiche der Dokumentarfilmerin Marni Hunter gefunden. Während Brennan die Überreste des Leichnams untersucht, bemerkt sie, wie sie von einer Person beobachtet wird. Sie will mit dem Mann sprechen, doch der verschwindet in dem labyrinthartigen Tunnelsystem. Von dem Verlobten der Dokumentarfilmerin erfahren Booth und Brennan, dass Marni einen Dokumentarfilm über die Obdachlosen drehen wollte, die in dem Tunnelsystem unterhalb der Stadt wohnen. Anhand des gefundenen Filmmaterials können sie den Obdachlosen Harold aufspüren, der eine besondere Beziehung zu Marni hatte. Er kommt als Hauptverdächtiger in Frage, da bei ihm die Kamera und die Kleidung der Toten gefunden wurden. Außerdem hatte Harold eine Siegelplatte mit lateinischer Schrift bei sich. Die Rekonstruktion dieser Siegelplatte ergibt, dass es sich um ein Siegel eines unterirdischen Tresorraums aus der Bürgerkriegszeit handelt. Während des Krieges wurden Kunstwerke, Gold und andere Wertgegenstände in unterirdischen Tresorräumen aufbewahrt. Viele dieser Tresorräume sind bis heute nicht ausfindig gemacht worden. Das FBI vermutet, dass Marni bei ihrer Recherche einen dieser Tresorräume gefunden hat und dieses Wissen mit dem Leben bezahlen musste. Der Obdachlose Harold mag zwar etwas verrückt sein, aber ob er deswegen mordet, ist zweifelhaft ...

MusicBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki