FANDOM


Zachary Uriah "Zack" Addy
290px-Zack_Addy.jpg
Ganzer Name: Zachary Uriah "Zack" Addy
Erster Auftritt: Season 1
Bislang letzter Auftritt: Season 12
Job: forensischer Anthropologe, Doktor(Phd)
Geschlecht: männlich

Zack Addy war in Staffel 1; 2 und Staffel 3 der Assistent von Temperance Brennan. Durch seinen nur mit Logik zu bestechenden Verstand, schließt er sich dem Gormogon-Killer an und wird dessen Lehrling.

InfosBearbeiten

Zack hatte immer Probleme sich in der Welt zurecht zufinden. In der Armee findet er keinen Anschluss. Das einzige Team in das er passt, befindet sich im Jeffersonian Institut.

KurzprofilBearbeiten

Zack ist zu Beginn der Serie 23 Jahre alt und Bones’ Assistent. Mit einem IQ von deutlich über 163 und einem fotografischen Gedächtnis war er schon immer das Wunderkind in seiner Großfamilie aus dem Bundesstaat Michigan. Neben seiner Promotion in forensischer Anthropologie
Zack3

Dr. Zack Addy, gerade aus der psychatrischen Einrichtung

(die er in Folge 2.11 abschließt), erfährt man in Folge 2.18, dass er auch einen Doktortitel in Maschinenbau besitzt – mit speziellem Interesse in Aeronautik. Er lebt in einer Wohnung über Hodgins’ Garage. Zack besitzt keinen Führerschein und muss deshalb zu Außeneinsätzen gefahren werden. Er kann sehr gut singen (Folge 3.13) Am Ende der dritten Staffel entpuppt er sich als Lehrling des Gormogon-Killers. Zack ist in der vierten Staffel nicht mehr am Jeffersonian tätig.

In Folge 4.5 hilft er seinen Freunden einen Fall aufzuklären. Durch seine besonderen Fähigkeiten ist er in der Lage den Täter zu finden. Es stellt sich außerdem in dieser Folge heraus, dass Zack niemals jemanden getötet hat, sondern dem Killer nur gesagt hat, wo dieser das Opfer findet. Jedoch weiß nur Sweets von dieser Sache, und Zack nimmt ihm das Versprechen ab, keinem seiner Freunde etwas davon zu erzählen. So muss er zwar lebenslänglich in einer Psychatrie bleiben, jedoch müsste er anders ins Gefängnis, wovor Zack sich sehr fürchtet, da ihm von Hodgins gesagt wurde, er käme dort nicht zurecht.

In der letzten Folge der vierten Staffel (4.26) taucht er noch einmal in Booths Komatraum auf, in dem er zwar wieder Brennans Assistent ist, diese aber mit ihrem Ehemann(!) Booth zusammen einen Nachtclub besitzt und leitet.

In Folge 5.16, der 100. Bonesfolge taucht er nocheinmal in seiner alten Rolle auf, da Brennan und Booth Sweets von ihrem ersten gemeinsamen Fall erzählen, der ein Jahr vor dem Fall aus Folge 1.1 lag.

Im 11. Staffelfinale taucht er auf, nachdem er Dr. Brennan entführt hatte, um sie davon zu überzeugen, dass er nicht der "Puppenspieler" ist, für den er gehalten wird.

In der ersten Folge der 12. Staffel, suchen Booth und das gesamte Jeffersonian Team nach der entführten Dr.Brennan. Booth findet sie und Zack darauf hin im Keller des Jeffersonian Institut im Gormogon Bereich. Er wird von der Polizei daraufhin abgeführt. Allerdings ist Dr. Brennan sich sicher, dass Zack nicht der "Puppenspieler" ist. Da das FBI glaubt, dass Zack eine zweite Persönlichkeit hat und hofft, dass diese sich zeigt wenn er mit den Akten und Knochen konfrontiert wird, wird er zu dem Fall hinzugezogen. Als er mit Dr. Brennan spricht und ihr die Beweise darlegt, kommt er zu der Schlussfolgerung, dass er der Serienmörder sein muss. Er bittet den Leiter der Psychiatrie, der in Wirklichkeit der Puppenspieler ist, ihn wieder aufzunehmen und fährt mit ihm zurück. Er will Zack eine Spritze mit Gift geben, um ihn zu töten, allerdings bemerkt Zack, dass es Gift ist und so kommt es zu einem Kampf. Zuerst gewinnt Zack die Oberhand, doch bringt er es nicht über sich, ihn umzubringen und so will er nun Zack umbringen. Jedoch kommt Booth in der letzten Sekunde hineingestürmt und erschießt ihn.


Nachdem Jack Hodgins neue Beweiße für Zachs Unschuld Gefunden hat darf er sich wieder in die Öffentlichkeit integrieren.